TSV Wiernsheim II – TSV Unterriexingen II   1:10

 

Eine ganz bittere Partie musste die Wiernsheimer Zweite am Sonntag über sich ergehen lassen. Personell schlug das Fehlen etlicher Akteure im Gesamtkader mit voller Wucht zu, so dass man wie schon im Hinspiel gegen den Tabellenführer mit einer „Notelf“ antreten musste. Entsprechend desaströs begann dann auch die Partie: Jeder Schuss der Gäste war ein Treffer, begünstigt durch ein wahres Potpourri an individuellen Fehlern. Zu jederzeit war man im Kopf einen Schritt langsamer und in den Beinen erst recht… Immerhin fing man sich nach dem 1:7-Halbzeitstand ein wenig und verlor die zweite Hälfte „nur noch“ mit 0:3.

 

Dieses Match unter diesen Voraussetzungen sollte aber schnellstmöglich aus den Köpfen gelöscht werden, spiegelt es doch überhaupt nicht die tatsächliche Lage wieder. Mit ein paar trainierenden Spielern mehr und einem nicht ganz so übermächtigen Gegner, wird in der nächsten Woche wieder eine andere Leistung der Zweiten zu begutachten sein.

 

 

Es spielten:

Helmut Scharf, Andrè Hartmann, Gerd Gerlacher, Bogdan Nutescu, Philipp Deptula, Phillipp Bienick, Heiko Kusterer, Thomas Fischer, Mohammed Alsarag, Marco Baumeister, Marian Zywicki, Ferit Yüksel, Boris Hoffmann, Günter Kuhnle