F-Junioren Feldturnier Nordhausen  30.06.2014

 

Ein besonderes Turnier stand heute auf dem Programm nämlich der Waldenser Cup in Nordhausen. 24 Mannschaften aus allen Regionen nahmen teil. Hohes Niveau und eine besonderer Herausforderung.

Vorbildich organisiert startete der Turnier mit unserem ersten Spiel gegen Nordheim 2. Sofort zeigte sich wer den Platz als Sieger verlassen wollte. Manuel, Vincent sowie Firat und Nico begannen furios. Die ersten Chancen wurden zwar noch etwas fahrlässig vergeben doch dann machte Manuel den Anfang und markierte das 1:0. Nico verrichtete sein Handwerk dann wieder in bekannter Manier und erzielte mit einem Hattrick gleich 3 Treffer hintereinander. Übrigens durch sehr schöne Vorabreit von Firat und Justin. Als Erik dann den Ball mit letzter Kraft noch vor der Auslinie in den Rücken der Abwehr spielen konnte musste Timon nur noch vollstecken zum 5:0.

Im zweiten Spiel hieß der Gegner TSV Flein und hier mussten die Jungs einen Gang hochschalten. Der Gegner robust und ballsicher. Ein Fehler im Mittelfeld nutzte der Gegner sofort zur Führung. Angetrieben von Fans und Trainerstab kämpften sich die Jungs aber zurück. Vincent schön freigespielt von Manuel konnte den ersehnten Ausgleichstreffer markieren. Danach war es ein offener Schlagabtausch wobei Jona diverse Male mit tollen Reaktionen eingreifen musste. Nico erzielte schlussendlich den Siegtreffer zum zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Es ging direkt weiter zum dritten Spiel gegen Türkspor Neckarsulm. Und hier durfte das Heilbronner Umfeld das berühmte Werschemer Ticki Tacka Spiel bewundern. Der Ball lief kombinationsicher durch die Reihen und vorne hatten wir ja Nico und Timon der ebenfalls mit einem Hattrick auftrumpfen konnte. Zahlreiche Chancen durch Justin, Raphael und auch Firat hätten das Ergebnis noch weit aus höher ausfallen lassen können. Am Ende ein verdienter 4:0 Sieg.

Der TSV Schmiden zeigte uns im Gruppenspiel, dass es auch einmal anders laufen kann als gedacht. Top einstudierte Spielzüge und körperlich überlegen wurden wir lediglich überrollt und mussten uns mit 5 Toren geschlagen geben.  

Doch einmal geschüttelt und weiter geht’s… Mit einem Sieg gegen die starke Truppe der TSG Heilbronn und das Viertelfinale war geschafft. Ein äußerst spannendes und emotionales Spiel bei dem es wirklich hin und her ging. Firat legte alles rein was er hatte in der Abwehr und machte ein Bombenspiel. Auch Manuel und Vincent versuchten Ihr Bestes. Und als Nico dann den Ball im Straf-raum vor die Füße fiel war es geschehen. Er zimmerte das Ding zum viel umjubelten Siegtreffer ins Netz.

Im Viertelfinale wartet der starke Gastgeber TSV Nordhausen. Ebenfalls ein Spiel auf sehr hohem Niveau. Schöne Spielzüge auf beiden Seiten. Doch Firat mit eisernem Willen besorgte den Führungstreffer als er mit der Spitze vor dem Torwart an den Ball kam. Als Vincent gar auf 2:0 erhöhte schien der Habfinaleinzug perfekt. Doch der Gegner verkürzte umgehend auf 1:2 und es wurde wieder spannend. Danach ein Augenschmaus als Nico den Ball mit links über den Gegner lupfte und dann mit dem rechten Außenrist volley den Ball unter die Latte knallte.  Sogar der Gegner applaudierte. Trotz des erneuten Gegentreffers konnten sich die Jungs aber über das Halbfinale sehr freuen.

Der Sieger der Gruppe C war Massenbachhausen und wollte uns das Finale streitig machen. Es gab nun kein Halten mehr. Angestochen von ungebremster Euphorie spielten sich die Jungs in einen Rausch. Sie vergasen nur das unwesentliche Toreschießen… Erik rettete noch in höchster Not als er mit seinem ganzen Körper einen Gewaltschuss abblockte. Doch dann begannen die Jungs auch mit dem Wesentlichen und versenkten die Bälle. Zunächst Manuel mit einem satten Drehschuss und dann Nico nach einer schönen Kombination über Vincent und Firat.

Finale !!! Hier kam es zum Wiedersehen mit dem TSV Schmiden. Leider wurden die auch nicht schwächer und es war lange ein offenes Spiel. Dem große Kampf der vorangegangenen Spiele musste aber Tribut gezollt werden und eine Unachtsamkeit führte zum 0:1. Nico hätte postwendend den Ausgleich erzielen können scheitere aber am gut reagierenden Torwart. Als das 0:2 fiel war die Luft raus und wir mussten uns geschlagen geben.

 

Fazit:  Super Leistung der Jungs. Bei 24 Mannschaften bis ins Finale durchmarschiert bei diesen hochkarätigen Teilnehmerfeld.

Als Dank gab es einen sehenswerten Pokal, eine Trinkflasche mit Süßi und Halter für die Schienbeinschoner sowie ein schönes Mannschaftsbild.

Anmerkung: In diesem Turnier haben die Jungs die 500 Tore Marke der Saison 13/14 durchbrochen.

 

Es spielten: Manuel Mörk, Jona Benken, Vincent Nobis, Erik Reichelt, Firat Akalp, Nico Konzmann, Raphael Straub, Justin Bubser, Timon Wethlow.