F-Junioren Feldspieltag Hohenhaslach  01.06.2014

 

Der 5. und letzte Feldspieltag fand in Hohenhaslach statt. Es war wohlgemerkt der allerletzte Spieltag für die F1 Jugend… Daher wollten sich alle nochmals richtig ins Zeug legen. Wie immer bei unseren Freunden aus Hohenhaslach war der Spieltag gut organisiert so, dass wir pünktlich starten konnten.

 

Beim ersten Spiel gegen Hessigheim ging gleich die Post ab. Kombinationsspiel in Perfektion über Vincent, Nico und Timon der gleich zweimal souverän vollstreckte. Den Gegner im griff rollte Angriff über Angriff auf das Tor des Gegners. Firat, Erik und Vincent bedienten maßgerecht Nico. Und da man Nico nur füttern muss damit dann irgendetwas dabei raus kommt folgte ein lupenreiner Hattrick.

 

Der TSV Enzweihingen stemmte sich vehement gegen die spielerische Überlegenheit. Die Gegenangriffe konnte Jona sicher entschärfen. Nico und Timon im Spielrausch kombinierten sich dann bis zum Strafraum durch. Nico schloss mit einem satten Schuss rechts oben zum 1:0 ab. Vincent und auch Julian hatten noch gute Chancen das Ergebnis in die Höhe zu schrauben doch es blieb dabei.

 

Mit der stärkste Gegner war der TSV Unterriexingen. Zu Beginn das gewohnte Bild. Timon setzt sich stark durch und bleibt aber hängen. Firat passt blitzschnell auf den heranstürmenden Vincent der das Ding volley in das Dreieck einnetzt. Siegessicher wurde dann aber die Defensive vernachlässigt und so kam es dass der Gegner einen Ball in der Vorwärtsbewegung abfing und an Jina vorbeilegte. Und wenn der Ball am  Torwart vorbei geht ist es meistens ein Tor. In der nächsten Szene kam der Gegner durch einen Sonntagsschuss sogar in Führung. Durch zu viele Einzelaktionen machten wir es uns selbst schwer. Erst als der Ball wieder schnell durch die Reihen gespielt wurde konnten wurde es wieder gefährlich. Nico konnte sich an der Außenlinie schön durchsetzen und passte auf sein Sturmkollege Timon der den Ball über die Linien drückte. Mit dem Schlusspfiff hätte Nico noch den Siegtreffer erzielen können aber der Ball klatschet nur an den Pfosten.- So blieb es beim 2:2.

 

So nun aber wieder Fußball Ekstase. Gegen Ensingen erinnerten sich die Jungs wieder wie man Spaß auf dem Platz hat und probierten alles aus. Timon und Nico wechselten sich beim Toreschießen im ¾ Takt ab. 1,2,3 und 4:0. Aufgelegt von Vincent, Julian und Firat. Sogar Jona brachte sich bei Aufbauspiel mit ein. Erik übernahm und passte in die Tiefe zu Timon der heute super aufgelegt war und jeden Schuss in einen Treffer verwandelte. Fußball ist einfach dachte sich Firat: Rein das Ding und ab nach Hause.

Die Jungs aus Ingersheim mussten leider als nächstes spüren wie der Werschemer Express rollte. Firat fungierte als Abräumer und Aufbauspieler. Julian und Erik konnten sich im Mittelfeld versuchen und vorne wirbelten Vincent, Timon und Nico. Diesmal glänzte Nico als Vorbereiter und spielte die Bälle uneigennützig ab. So konnten Vincent und Timon sich gegenseitig abklatschen bei Torschießen. Am Ende hieß es 5:0. Auch Julian hätte sich noch eintragen können in die Torjäger liste. Leider drüber.

So nun das letzte Spiel bei einem F-Junioren Spieltag gegen den SV Sternenfels. Und so wie die Saison begann hört sie auf und zwar mit einem Sieg. Schön vorgetragene Spielzüge führten folgerichtig zu Toren durch Timon und Nico die sich wiedermal abwechselten bis zum 5:0.

  

Fazit: Bei allen 5 Feldspieltagen sind wir als Spieltags-Sieger hervorgetreten. Das zeigt die hervorragende Entwicklung der Jungs. Kontinuität im Trainingsbetrieb, Disziplin im Spielbetrieb und immer Spaß am Fußballspielen.

Die Trainer, Eltern und Fans sind stolz auf Euch J

 

TSV Wiernsheim  : TASV Hessigheim   = 5:0

TSV Wiernsheim  : TSV Enzweihingen             =  1:0

TSV Wiernsheim  : TSV Unterriexingen            =  2:2

TSV Wiernsheim  : TSV Ensingen                     =  6:0

TSV Wiernsheim  : SKV Ingersheim                  =  5:0

TSV Wiernsheim  : SV Sternenfels                     =  5:0

24: 2 Tore

 

Es spielten:

 

Julian Slama, Timon Wethlow, Jona Benken, Vincent Nobis, Erik Reichelt, Firat Akalp, Nico Konzmann