F-Junioren Klinsmann-Cup  05.07.2014

 

Das letzte Turnier in dieser Saison war nicht nur von Name her eine Besonderheit. Mit hochklassige Mannschaften bei einem perfekt organisierten Turner versprachen einen tollen fußballerischen Vormittag in Botnang.

 

Traditionell wurde der TSV1892 mit einheitlichem Erscheinungsbild professionell vertreten. Im ersten Spiel gegen die TSF Ditzingen 1 waren die Jungs erstaunlicherweise gleich hellwach und gingen ihrem Handwerk nach. Ein schöner Pass von Firat auf die Außenposten wo Nico etwas nach innen zog und den Ball oben ins Dreieck zimmerte. Was für ein Auftakt! Danach lief die Maschinerie. Manuel auf Vincent, einmal zurück über Jona du blitzschnell wieder nach vorne zu Nico der den Ball schön quer legte auf den heranstürmenden Timon. Mit einer beachtlichen Grätsche (auf Kunstrasen!) beförderte er den Ball über die Linie zum 2:0 Auftaktsieg.

 

Die SKG Botnang wartete als nächstes. Ein taktischer Kniff führte schnell zur Führung als Firat sich blitzschnell aus der Abwehr löste und aus dem Rückraum mit einem satten Volleyschuß sein Ziel traf. Im Anschluss legte Manuel mit einem genialen Pass auf Nico auf der zielsicher wiedermal verwandelte. Raphael und Erik durften dann auch ins Spielgeschehen eingreifen und fügten sich gleich gut ein. Nach dem Zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte der heute überragende Firat mit dem 3:1 für die Entscheidung in diesem Spiel.

 

Der ungeschlagene Tabellenführer 1.FC Birkenfeld galt es nun zu schlagen um in die Finalrunde einzuziehen. Ein Spiel auf Augenhöhe wo Nuancen entscheiden. Diese Nuancen hießen bei uns Nico und Jona. Denn Jona hielt alle Bälle (auch die Unhaltbaren) und Nico feuerte aus allen Lagen. Vincent setzt sich schön durch auf außen ein Pass, ein Schuss, ein Tor (Nico). Die Abwehr um Firat und Erik stand dann sicher und als der schnelle Justin bis zur Grundlinie durchging legte er auf Manuel, der schiebt überlegt zu Nico und… (same procedure). Ein Haken, zweiter Haken, Abschluss. Tor.

Nun kam noch ei unbekannter Gegen der FC Astoria Walldorf. Der erste Platz sollte gesichert werden daher wollten die Jungs nochmal alles reinhauen. Und es klappte auch gleich ganz gut. Timon, läuferisch und kämpferisch heute wieder vorbildlich, holt sich den Ball im Mittelfeld. Diagonalball zu Vincent, wieder verlagert auf Manuel du bis die Abwehr sich orientierte war der Ball in der Spitz bei Nico der schon eingesetzt hatte. Eine unglückliche Schiri-Entscheidung als er den bei Eckball ausführenden Vincent zurückpfiff und auf Abstoß entschied führte durch einen schnellen Konter zum Ausgleich. Wütende Angriffe folgten dann denn schließlich wollte man als Gruppenerster abschließen.  Und da es im Fußball auch Gerechtigkeit gibt konnte Firat mit seinem dritten Treffer den Sieg sichern.

 

Als Gruppenerster in die Finalrund eingezogen waren wir gespannt auf die nächsten Gegner. Als erstes ging es gegen die TSG Ditzingen 2. Spielerisch klar überlegen konnten die Jungs zunächst die besten Chancen nicht in Tor ummünzen. Doch dann kam der wahrscheinlich schönste Spielzug des Turniers. Ein Doppelpass im Mittelfeld von Timon und Nico, der den ball zu Manuel passte. Ein genialer Diagonalpass exakt in die Nahtstelle der Abwehr wo Vincent die Gegenspieler hinterlaufen hatte und dann nur noch einschieben musste. Weiter Chancen blieben weiter ungenutzt. Und dies sollte sich leider rächen. Denn mit der einzigen Chance im Spiel konnten die Ditzinger den Ausgleich erzielen und si hieß es am Ende 1:1.

 

Nun musste ein Sieg her im letzten Spiel gegen den SGV Freiburg. Und es wurde dramatisch. Beide Mannschaften mit offenem Visier und lieferten sich ein Schlagabtausch. Nach 10 Sekunden hatten wir den ersten Pfostentreffer durch Nico. Jona musste im weiteren Verlauf mehrere Paraden den Kasten sauber halten.  Dann Vincent an die Latte und Nico alleine vor dem Torwart. Doch der ball wollte nicht rein. Im Gegenzug dann die bittere Pille als das 0.1 fiel. Nach dem Motto: „Kämpfen und siegen“ ging es weiter. Und es klappte doch Manuel konnte sich i m Strafraum durchsetzen und schoss zum verdienten Ausgleich ein. Danach wurde Nico gefoult und es gab 9 Meter. Der starke Firat fühlte sich sicher und trat an. Dich Millimeter am Tor vorbei. Das Zittern ging weiter. In der Schluss Sekunde ist Nico wieder durch stürmt allein aufs Tor und wieder rette der Pfosten für den Gegnern. So war es uns heute dem spielerisch besten Team in diesem Turnier nicht vergönnt ins Finale einzuziehen.

 

Das Spiel um Platz 3 gegen den ASV Botnang war dann der Abschluss. Trotz der Enttäuschung versuchten die Jungs nochmals alles und gingen durch Manuel auch gleich in Führung. Überlegen und souverän spielten die Jungs ihr Spiel. Mit zunehmender Spielzeit ließ die Konzentration aber nach. Und so kam es dass in der Schlußminute noch der Ausgleich fiel. 9-Meter schießen. Nico als erstes treffsicher ins linke Eck. Vincent leider hauchdünn drüber. Firat ganz stark mittig ins Netz. Manuel setzt den Ball an die Unterkante der Latte und von der sprang er wieder raus L. Timon konnte nochmals souverän verwandeln.

 

Fazit:  15 hochklassige Mannschaften beim Klinsmann Cup. Am Ende war es ein 4. Platz. Aufgrund der spielerischen Leistung wäre ein Turniersieg heute mehr als realistisch gewesen. Die größte Anerkennung fand der TSV1892 durch die lobenden Worte vieler Trainerkollegen welches Leistung und Potential in dieser Mannschaft steckt.

 

 

Es spielten: Manuel Mörk, Jona Benken, Vincent Nobis, Erik Reichelt, Firat Akalp, Nico Konzmann, Raphael Straub, Justin Bubser, Timon Wethlow, Justin Bubser.